«« previous next »»
Top background
«« zur Übersicht (overview)   ¦¦   «« vorherige (previous)nächste (next) »»   ¦¦   edit plant (For entitled personnel only!)
Gallery
MeerrettichMeerrettichMeerrettichMeerrettichMeerrettichMeerrettich
 

Armoracia rusticana

 

Keine Beiträge/Kommentare vorhanden! (No posts/comments!)

 
Taxonomie
(taxonomy)
Spermatophyta → Magnoliopsida → Capparales → Brassicaceae (Kreuzblütengewächse)
Deutsche Bezeichnung
(German name)
Meerrettich
Volksnamen
(common name)
Bauernsenf, Fleischkraut, Kren, Krien, Pfefferwurzel, Waldrettich
Englische Bezeichnung
(English name)
k.A. (n/s)
Beschreibung
(description)
Der Meerrettich ist eine bis zu 1,5 m hoch wachsende Pflanze mit einer tief wachsenden Pfahlwurzel. Die Grundblätter sind ei-länglich, sehr markant, gezähnt und bis zu 1 m lang. Die unteren Stängelblätter sind fiederspaltig, die Oberen ungeteilt, gezähnt bis ganzrandig. Die Blütenwachsen in Trauben und sind weiß.
Blütezeiten (farbe)
(flowering times [blossom color])
Janno Febno Marno Aprno Mayblossom color: white Junblossom color: white Julblossom color: white Augno Sepno Octno Novno Decno
Inhaltsstoffe
(ingredients)
Senfölglycoside (Glucosinolat), Allysenföl, Phenylethylsenföl, Flavonoide, viel Vitamin C (Wurzel), Harz, Asparagin
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Vorkommen/Verbreitung
(distribution)
Europa
Lebensraum
(habitat)
ursprünglich aus SO-Europa, Wiesen, oft kultiviert, Schuttplätze, nährstoffreiche Böden
Sammelzeit
(collective time)
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junno Julno Augno Sepno Octno Novno Decno
nutzbare Teile
(usable plant components)
Wurzeln, Blätter
Allgemeine Verwendung
(ordinary use)
Medizinisch wird Meerrettich als verdauungs- und appetitanregendes Mittel genutzt. Die Wurzel zerrieben wirkt oral eingenommen als harntreibend und antibiotisch und kann gut bei Erkältung und Grippe eingesetzt werden. Die Flavonoide wirken antioxidativ. Äußerlich als Umschlag wirkt es gegen Frostbeulen.
In der Küche findet der Meerrettich sein Einsatz als Gewürz und Gemüse.
Küche und Outdoor
(kitchen and outdoor)
gerieben als Würze für Suppe, Quark und Fisch; Blätter kleingehackt als Würze
Anwendung als ...
(application as ...)
Gewürz, Gemüse, Umschlag,
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Erste Hilfe
(first aid)
k.A. (n/s)
Verwechslung
(mistake)
k.A. (n/s)
Wissenschaft und Forschung
(science and research)
Ein Übergenuss kann zu Reizungen des Magen- und Darmtraktes führen. Da Meerrettich sehr reizend auf der Haut wirkt, kann es lokal zu Blasenbildung führen. Patienten mit Schilddrüsenunterfunktion sollten den Meerrettichgenuss meiden.
Geschichtliches
(historical)
zur Herbstzeit ziehen in Franken die Kren-Weiber aus, um den Meerrettich zu verkaufen. Fränkisches Gericht: Gekochtes Rindfleisch mit Meerrettichsoße.
Neuen Kommentar/Beitrag verfassen (pass a comment)
Als registrierter Nutzer können Sie einen Kommentar zum Steckbrief bzw. zur Pflanze abgeben! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Zusätzlich können Sie 2 Bilder, passend zum Kommentar, einstellen. Hinweis! Der Kommentar wird erst nach der Freigabe durch den Administrator zu sehen sein!

If you're a registered user, you can add one's comment to the profile. Additionally you can upload two pictures relevant to it.
Notice! The comment will only have to be seen after the release by administrator.

-->