«« previous next »»
Top background
«« zur Übersicht (overview)   ¦¦   «« vorherige (previous)nächste (next) »»   ¦¦   edit plant (For entitled personnel only!)
Gallery
Mädesüß, EchtesMädesüß, EchtesMädesüß, EchtesMädesüß, EchtesMädesüß, EchtesMädesüß, EchtesMädesüß, EchtesMädesüß, EchtesMädesüß, EchtesMädesüß, Echtes
 

Filipendula ulmaria

 

Keine Beiträge/Kommentare vorhanden! (No posts/comments!)

 
Taxonomie
(taxonomy)
Spermatophyta → Magnoliopsida → Rosales → Rosaceae (Rosengewächse)
Deutsche Bezeichnung
(German name)
Mädesüß, Echtes
Volksnamen
(common name)
Geißleiterle, Wiesenkönigin, Rüsterstaude, Spierstaude, Spierstrauch, Sant Johanniswedel, Wiesengeißbart
Englische Bezeichnung
(English name)
k.A. (n/s)
Beschreibung
(description)
Die Spierstaude ist eine ausdauernde, bis zu 2 m hoch wachsende Pflanze. Aus einem kräftigen Wurzelstock entwickelt ein derber, kantiger Stängel, der rötlich überlaufen ist. Die Blätter sind wechselständig angeordnet und gefiedert. Oberseits sind sie dunkelgrün und unterseits hellgrün filzig. Die Blüten stehen in zahlreichen Trugdolden. Sie sind weißlich gelb. Der Duft ist, wie der Name verlautet, extrem süß.
Blütezeiten (farbe)
(flowering times [blossom color])
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junblossom color: white Julblossom color: white Augblossom color: white Sepblossom color: white Octno Novno Decno
Inhaltsstoffe
(ingredients)
wenig Ätherisches Öl, Flavonglycoside, Gerbstoffe, Schleim, Salicylsäureverbindungen
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Vorkommen/Verbreitung
(distribution)
Europa
Lebensraum
(habitat)
feuchte Wiesen, Bachufer, Gräben, Sumpfweisen, moorige Gebiete
Sammelzeit
(collective time)
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junno Julno Augno Sepno Octno Novno Decno
nutzbare Teile
(usable plant components)
blühende Kraut
Allgemeine Verwendung
(ordinary use)
Die Verwendung der Spierstaude ist auch heute noch, aufgrund der schwankenden Inhaltsstoffen, umstritten. Der Sacylsäuregehalt rechtfertigt den Einsatz bei Gicht und Rheuma, sowie als Teemischung bei Erkältungskrankheiten.
Küche und Outdoor
(kitchen and outdoor)
k.A. (n/s)
Anwendung als ...
(application as ...)
Tee
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Erste Hilfe
(first aid)
k.A. (n/s)
Verwechslung
(mistake)
k.A. (n/s)
Wissenschaft und Forschung
(science and research)
k.A. (n/s)
Geschichtliches
(historical)
Der Name Mädesüß hat mit dem Mädchen nichts gemeinsam. Früher wurden die Blüten zum Süßen und Färben des Mets genutzt. Aus der Antike ist nichts bekannt, dass diese als Heilpflanze diente. Erst in der Volksmedizin fand sie Anwendung als schweißtreibendes, krampfstillendes und harntreibendes Mittel bei Erkältungskrankheiten, Gicht, Rheuma, Steinleiden und bei Wassersucht.
Neuen Kommentar/Beitrag verfassen (pass a comment)
Als registrierter Nutzer können Sie einen Kommentar zum Steckbrief bzw. zur Pflanze abgeben! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Zusätzlich können Sie 2 Bilder, passend zum Kommentar, einstellen. Hinweis! Der Kommentar wird erst nach der Freigabe durch den Administrator zu sehen sein!

If you're a registered user, you can add one's comment to the profile. Additionally you can upload two pictures relevant to it.
Notice! The comment will only have to be seen after the release by administrator.

-->