«« previous next »»
Top background
«« zur Übersicht (overview)   ¦¦   «« vorherige (previous)nächste (next) »»   ¦¦   edit plant (For entitled personnel only!)
Gallery
Wacholder, GewöhnlicherWacholder, GewöhnlicherWacholder, GewöhnlicherWacholder, GewöhnlicherWacholder, GewöhnlicherWacholder, Gewöhnlicher
 

Juniperus communis

 

Keine Beiträge/Kommentare vorhanden! (No posts/comments!)

 
Taxonomie
(taxonomy)
Spermatophyta → Pinopsida → Pinales → Cupressaceae (Zypressengewächse)
Deutsche Bezeichnung
(German name)
Wacholder, Gewöhnlicher
Volksnamen
(common name)
Feuerbaum, Krammetsbeerenstrauch, Kranawitten, Kranewitt, Machandel, Reckholder, Weckhalter, Weihrauchbaum
Englische Bezeichnung
(English name)
k.A. (n/s)
Beschreibung
(description)
Der Gewöhnliche Wacholder ist ein säulenförmiger Strauch, selten Baum, mit senkrecht aufstrebenden Ästen. Er wird bis zu 5 m hoch. Die Blätter sind nadelförmig, graugrün, stechend, bis zu 2 cm lang und in 3zähligen Wirteln abstehend. Die Blüten stehen in den Blattachseln, die Weiblichen schuppenförmig, die Männlichen büschelig. Die Beeren, im ersten Jahr zu grünen, im zweiten Jahr zu blauschwarzen, bis 1 cm großen, Beeren heranwachsend.
Blütezeiten (farbe)
(flowering times [blossom color])
Janno Febno Marblossom color: brown Aprblossom color: brown Mayblossom color: brown Junblossom color: brown Julno Augno Sepno Octno Novno Decno
Inhaltsstoffe
(ingredients)
Ätherisches Öl (Pinen, Sabinen, Myrcen), Flavonoide, Gerbstoffe, Invertzucker
Wirkung
(effect)
harntreibend, verdauungsfördernd;
bei Überdosierung Reizung der Niere; Verzehr von Früchten in der Schwangerschaft meiden;
Vorkommen/Verbreitung
(distribution)
Europa, NW-Asien, N-Amerika
Lebensraum
(habitat)
felsige Hänge, trockene Wälder, Magerweiden, lichte Nadelwälder, Heiden, Sandflure
Sammelzeit
(collective time)
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junno Julno Augno Sepno Octno Novno Decno
nutzbare Teile
(usable plant components)
Wacholderbeeren, Holz
Allgemeine Verwendung
(ordinary use)
In der Volksmedizin spielte Wacholder schon immer eine große Rolle. Es gilt als appetitanregendes Mittel und wird gerne als Tee oder Gewürz verwendet. Weitere Anwendungsgebiete sind bei Husten, gegen übelriechende Durchfälle, gegen Mundgeruch, als harntreibendes Mittel, gegen Blähungen, Sodbrennen oder Galle- und Leberleiden. Bei jeglicher Anwendung ist stets zu bedenken, dass die Wirkstoffe die Niere stark reizen. Aus diesem Grunde ist von Überdosierungen stets abzusehen.
Der hohe Zuckergehalt ermöglicht eine Vergärung, später dann die Destillation (Gin, Genever, Steinhäger).
Küche und Outdoor
(kitchen and outdoor)
Beeren als Gewürz für Wild- und Fleischgerichte, als Ginersatz die Beeren im Schnaps ziehen lassen
Anwendung als ...
(application as ...)
Tee, Gewürz, Öl
Wirkung
(effect)
harntreibend, verdauungsfördernd;
bei Überdosierung Reizung der Niere; Verzehr von Früchten in der Schwangerschaft meiden;
Erste Hilfe
(first aid)
k.A. (n/s)
Verwechslung
(mistake)
Stech-Wacholder
Wissenschaft und Forschung
(science and research)
k.A. (n/s)
Geschichtliches
(historical)
Neueste Untersuchungen ergaben, dass eine Schädigung der Niere ausgeschlossen wird. Von Überdosierungen und die Anwendung in der Schwangerschaft sollte abgesehen werden.

Baum des Jahres 2002
Neuen Kommentar/Beitrag verfassen (pass a comment)
Als registrierter Nutzer können Sie einen Kommentar zum Steckbrief bzw. zur Pflanze abgeben! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Zusätzlich können Sie 2 Bilder, passend zum Kommentar, einstellen. Hinweis! Der Kommentar wird erst nach der Freigabe durch den Administrator zu sehen sein!

If you're a registered user, you can add one's comment to the profile. Additionally you can upload two pictures relevant to it.
Notice! The comment will only have to be seen after the release by administrator.

-->