«« previous next »»
Top background
«« zur Übersicht (overview)   ¦¦   «« vorherige (previous)nächste (next) »»   ¦¦   edit plant (For entitled personnel only!)
Gallery
GundermannGundermannGundermannGundermannGundermannGundermannGundermannGundermannGundermannGundermannGundermann
 

Glechoma hederacea

 

Keine Beiträge/Kommentare vorhanden! (No posts/comments!)

 
Taxonomie
(taxonomy)
Spermatophyta → Magnoliopsida → Lamiales → Lamiaceae (Lippenblütengewächse)
Deutsche Bezeichnung
(German name)
Gundermann
Volksnamen
(common name)
Blauhuder, Donnerrebe, Erdefeu, Gundelrebe, Gunelreif, Heilrauf, Herr des Eiters, Huder, Udrang, Zickelskräutlein
Englische Bezeichnung
(English name)
ground ivy, gill-over-the-ground
Beschreibung
(description)
Der Gundermann ist eine bis zu 50 cm hoch wachsende, aromatisch riechende Pflanze. Der Stängel ist meist kriechend mit aufrecht wachsenden Trieben, der im Knoten meist wurzelt. Die Blätter sind grün und wachsen kreuzgegenständig. Sie sind rundlich-nierenförmig. Im oberen Bereich können sie rötlich wirken. Die Blüten sind gestielt und blauviolett mit rötlichen Punkten auf der 3lappigen Unterlippe.
Blütezeiten (farbe)
(flowering times [blossom color])
Janno Febno Marno Aprblossom color: purple-pink Mayblossom color: purple-pink Junblossom color: purple-pink Julblossom color: purple-pink Augno Sepno Octno Novno Decno
Inhaltsstoffe
(ingredients)
Ätherisches Öl, Bitterstoffe (Glechomin), Gerbstoffe, Vitamin C, Mineralien, organische Säuren, Harze, Wachse
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Vorkommen/Verbreitung
(distribution)
N-Europa, N-Asien, N-Amerika
Lebensraum
(habitat)
halbschattig und feucht, Wiesen, Wälder, Wegränder, Gebüschränder
Sammelzeit
(collective time)
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junno Julno Augno Sepno Octno Novno Decno
nutzbare Teile
(usable plant components)
Kraut
Allgemeine Verwendung
(ordinary use)
In der Schulmedizin kommt der Gundelrebe keinerlei Einsatz zu Gute, außer Empfehlungen, diesen in Salaten als Zusatz zu verwenden. In der Volkseilkunde findet er oft Anwendung bei chronischen Husten, Atemwegserkrankungen, Lungenschwäche und äußerlich als Wundheilmittel oder zum Ausleiten von Schwermetallen.
Äußerlich: bei eiternden Wunden, Forunkeln und Akne, z.B. in der Pubertät; Mundspülung bei Zahnfleischbluten
Innerlich: Nasennebenhöhlenentzündung, Galle- oder Leberleiden, Verdauuungsprobleme
Küche und Outdoor
(kitchen and outdoor)
Kraut für Spinat, Suppen; als Zusatz bei Kräutersalzmischungen; Würze für Eierspeisen, Kräuterbutter und -quark;
Anwendung als ...
(application as ...)
Gewürz, Suppen, Eintöpfe, Maibowle, Umschläge, Tee
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Erste Hilfe
(first aid)
k.A. (n/s)
Verwechslung
(mistake)
k.A. (n/s)
Wissenschaft und Forschung
(science and research)
k.A. (n/s)
Geschichtliches
(historical)
k.A. (n/s)
Neuen Kommentar/Beitrag verfassen (pass a comment)
Als registrierter Nutzer können Sie einen Kommentar zum Steckbrief bzw. zur Pflanze abgeben! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Zusätzlich können Sie 2 Bilder, passend zum Kommentar, einstellen. Hinweis! Der Kommentar wird erst nach der Freigabe durch den Administrator zu sehen sein!

If you're a registered user, you can add one's comment to the profile. Additionally you can upload two pictures relevant to it.
Notice! The comment will only have to be seen after the release by administrator.

-->