«« previous next »»
Top background
«« zur Übersicht (overview)   ¦¦   «« vorherige (previous)nächste (next) »»   ¦¦   edit plant (For entitled personnel only!)
Gallery
Natternkopf, GewöhnlicherNatternkopf, GewöhnlicherNatternkopf, GewöhnlicherNatternkopf, GewöhnlicherNatternkopf, GewöhnlicherNatternkopf, Gewöhnlicher
 

Echium vulgare

 

Keine Beiträge/Kommentare vorhanden! (No posts/comments!)

 
Taxonomie
(taxonomy)
Spermatophyta → Magnoliopsida → Lamiales → Boraginaceae (Borretschgewächse)
Deutsche Bezeichnung
(German name)
Natternkopf, Gewöhnlicher
Volksnamen
(common name)
Blauer Natternkopf
Englische Bezeichnung
(English name)
k.A. (n/s)
Beschreibung
(description)
Der Gewöhnliche Natterkopf ist eine mehrjährige, bis zu 1 m hoch wachsende Pflanze. Sie ist komplett borstig behaart. Die Blätter sind lang-lanzettlich, einnervig und gewölbt. Die Blüten sind anfangs rot-rosa, später blau. Die Kronblätter sind 2lippig. Die Staubbeutel sind ungleich lang und am Ende teilweise 2geteilt.
Blütezeiten (farbe)
(flowering times [blossom color])
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junblossom color: blue Julblossom color: blue Augblossom color: blue Sepno Octno Novno Decno
Inhaltsstoffe
(ingredients)
Alkaloide (Pyrrolizidin), Schleim, Alkannine, Allantoin
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Vorkommen/Verbreitung
(distribution)
Europa
Lebensraum
(habitat)
Ödland, Ackerunkrautflure, Wegränder, Küsten, Dämme
Sammelzeit
(collective time)
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junno Julno Augno Sepno Octno Novno Decno
nutzbare Teile
(usable plant components)
Blätter, obere Sprossteile, Blüten
Allgemeine Verwendung
(ordinary use)
Medizinisch wird der Gewöhnliche Natternkopf aufgrund des Pyrrolizidingehaltes nicht mehr genutzt. Früher gebrauchte man ihn als Tee bei Atemwegserkrankungen, da er die gleiche schweißtreibende Wirkung wie der Borretsch hat.
Die Blüten, Blätter und oberen Sprossteile können als Salatzusatz oder Spinatersatz verwendet werden.
Küche und Outdoor
(kitchen and outdoor)
Blätter uns Stängelspitzen als Spinatersatz; Blüten als Salatzusatz
Anwendung als ...
(application as ...)
Spinatersatz, Salatbeigabe, Umschläge, Tee
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Erste Hilfe
(first aid)
k.A. (n/s)
Verwechslung
(mistake)
Wegerichblättriger Natternkopf
Wissenschaft und Forschung
(science and research)
Das BGA warnt wegen des Pyrrolizidins vor dem innerlichen Gebrauch. Es wirkt lebertoxisch.
Geschichtliches
(historical)
Da die Blüten einer züngelnden Natter gleichen, gebrauchte man den Natternkopf früher bei Schlangenbissen. echion; griechisch: Natter, Otter
Neuen Kommentar/Beitrag verfassen (pass a comment)
Als registrierter Nutzer können Sie einen Kommentar zum Steckbrief bzw. zur Pflanze abgeben! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Zusätzlich können Sie 2 Bilder, passend zum Kommentar, einstellen. Hinweis! Der Kommentar wird erst nach der Freigabe durch den Administrator zu sehen sein!

If you're a registered user, you can add one's comment to the profile. Additionally you can upload two pictures relevant to it.
Notice! The comment will only have to be seen after the release by administrator.

-->