«« previous next »»
Top background
«« zur Übersicht (overview)   ¦¦   «« vorherige (previous)nächste (next) »»   ¦¦   edit plant (For entitled personnel only!)
Gallery
Nachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, BittersüßerNachtschatten, Bittersüßer
 

Solanum dulcamara

 

Keine Beiträge/Kommentare vorhanden! (No posts/comments!)

 
Taxonomie
(taxonomy)
Spermatophyta → Magnoliopsida → Solanales → Solanaceae (Nachtschattengewächse)
Deutsche Bezeichnung
(German name)
Nachtschatten, Bittersüßer
Volksnamen
(common name)
Bittersüß, Waldnachtschatten
Englische Bezeichnung
(English name)
k.A. (n/s)
Beschreibung
(description)
Der Bittersüße Nachtschatten ist ein bis zu 3 m hoch kletternder Halbstrauch. Der Stängel ist unter verholzt, oben meist krautig. Die gestielten Blätter sind wechselständig angeordnet und am Grunde mit zwei abgetrennten Lappen. Die violetten Blüten stehen in rispenartiger Anordnung. Die 5 Kronblätter sind zurückgeschlagen, die Staubblätter liegen kegelförmig zusammen. Die Früchte sind anfangs grün, dann scharlachrot. Die Literatur schreibt, dass sie im ersten Moment bitter schmecken, dann zuckersüß. Diese kann ich so nicht bestätigen; bitter ja, süß nein.
Blütezeiten (farbe)
(flowering times [blossom color])
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junblossom color: purple-pink Julblossom color: purple-pink Augblossom color: purple-pink Sepno Octno Novno Decno
Inhaltsstoffe
(ingredients)
Glycoside (Solanin), Saponine (Steroid, Dulcamarin), Gerbstoffe
Wirkung
(effect)
Kratzen in Mund und Rachen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Erhöhter Pulsschlag, Schwindel, weite Pupillen, Angstzustände
Vorkommen/Verbreitung
(distribution)
Europa, Asien, Nordafrika, Nordamerika
Lebensraum
(habitat)
Waldränder, nasse Waldböden, feuchte Ufergebüsche
Sammelzeit
(collective time)
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junno Julno Augno Sepno Octno Novno Decno
nutzbare Teile
(usable plant components)
2 - 3jährige Stängel; Blätter
Allgemeine Verwendung
(ordinary use)
Von einer Selbstbehandlung wird abgeraten! Früher wurde diese Pflanze als Heildroge bei rheumatischen Beschwerden und Erkältungen in der Homöopathie eingesetzt. Heute wird sie als giftig eingestuft.
Küche und Outdoor
(kitchen and outdoor)
k.A. (n/s)
Anwendung als ...
(application as ...)
Homöopathikum
Wirkung
(effect)
Kratzen in Mund und Rachen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Erhöhter Pulsschlag, Schwindel, weite Pupillen, Angstzustände
Erste Hilfe
(first aid)
bei Einnahme größerer Menge Früchte --> Arzt aufsuchen
Verwechslung
(mistake)
k.A. (n/s)
Wissenschaft und Forschung
(science and research)
k.A. (n/s)
Geschichtliches
(historical)
k.A. (n/s)
Neuen Kommentar/Beitrag verfassen (pass a comment)
Als registrierter Nutzer können Sie einen Kommentar zum Steckbrief bzw. zur Pflanze abgeben! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Zusätzlich können Sie 2 Bilder, passend zum Kommentar, einstellen. Hinweis! Der Kommentar wird erst nach der Freigabe durch den Administrator zu sehen sein!

If you're a registered user, you can add one's comment to the profile. Additionally you can upload two pictures relevant to it.
Notice! The comment will only have to be seen after the release by administrator.

-->