«« previous next »»
Top background
«« zur Übersicht (overview)   ¦¦   «« vorherige (previous)nächste (next) »»   ¦¦   edit plant (For entitled personnel only!)
Gallery
RauschbeereRauschbeereRauschbeereRauschbeereRauschbeereRauschbeereRauschbeereRauschbeereRauschbeereRauschbeereRauschbeere
 

Vaccinium uliginosum

 

Keine Beiträge/Kommentare vorhanden! (No posts/comments!)

 
Taxonomie
(taxonomy)
Spermatophyta → Magnoliopsida → Ericales → Ericaceae (Heidekrautgewächse)
Deutsche Bezeichnung
(German name)
Rauschbeere
Volksnamen
(common name)
Lausbeere, Moor-Heide, Moorbeere, Saftbeere, Schwindelberri, Sumpfheidelbeere, Tollbeere, Trunkelbeere
Englische Bezeichnung
(English name)
k.A. (n/s)
Beschreibung
(description)
Die Rauschbeere ist ein bis zu 80 cm hoch wachsender Strauch. Die Zweige sind stielrund und braun. Die Blätter sind sommergrün, verkehrt eiförmig und blaugrün. Die Blüten sind traubig, rosa und weißlich. Die Früchte sind schwarzblaue Beeren.
Blütezeiten (farbe)
(flowering times [blossom color])
Janno Febno Marno Aprno Mayblossom color: white Junblossom color: white Julblossom color: white Augno Sepno Octno Novno Decno
Inhaltsstoffe
(ingredients)
In den Beeren ist der Wirkstoff nicht bekannt. Blätter: Hyperosid, Ursolsäure, organische Säuren
Wirkung
(effect)
Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, weite Pupillen, Benommenheit
Vorkommen/Verbreitung
(distribution)
Nord- und Mitteleuropa
Lebensraum
(habitat)
Kiefern- und Birkenmoore, Alpenraum
Sammelzeit
(collective time)
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junno Julno Augno Sepno Octno Novno Decno
nutzbare Teile
(usable plant components)
Beeren, Blätter
Allgemeine Verwendung
(ordinary use)
Wie die Heidelbeere kann sie zu Kompott, Gelee oder Marmelade verarbeitet werden. Auch roh verzehrt hat sie einen ähnlichen, aber säuerlich-faden, Geschmack wie die Heidelbeere.
Küche und Outdoor
(kitchen and outdoor)
Früchte zu Kompott, oder Mus; Blätter als Tee
Anwendung als ...
(application as ...)
Kompott, Mus, Gelee, Obstschale
Wirkung
(effect)
Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, weite Pupillen, Benommenheit
Erste Hilfe
(first aid)
Kohlezufuhr, gegebenenfalls zum Arzt
Verwechslung
(mistake)
Heidelbeere
Wissenschaft und Forschung
(science and research)
Der Genuss großer Mengen Beeren kann im Einzelfall zu Schwindel oder Erbrechen führen. Unklar ist derzeit, woran genau dieses liegt. Vermutungen zu Folge ist der Grund ein den Beeren anhaftender, schmarotzerartig lebender Pilz.
Geschichtliches
(historical)
k.A. (n/s)
Neuen Kommentar/Beitrag verfassen (pass a comment)
Als registrierter Nutzer können Sie einen Kommentar zum Steckbrief bzw. zur Pflanze abgeben! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Zusätzlich können Sie 2 Bilder, passend zum Kommentar, einstellen. Hinweis! Der Kommentar wird erst nach der Freigabe durch den Administrator zu sehen sein!

If you're a registered user, you can add one's comment to the profile. Additionally you can upload two pictures relevant to it.
Notice! The comment will only have to be seen after the release by administrator.

-->