«« previous next »»
Top background
«« zur Übersicht (overview)   ¦¦   «« vorherige (previous)nächste (next) »»   ¦¦   edit plant (For entitled personnel only!)
Gallery
Springkraut, DrüsigesSpringkraut, DrüsigesSpringkraut, DrüsigesSpringkraut, DrüsigesSpringkraut, DrüsigesSpringkraut, Drüsiges
 

Impatiens glandulifera

 

Keine Beiträge/Kommentare vorhanden! (No posts/comments!)

 
Taxonomie
(taxonomy)
Spermatophyta → Magnoliopsida → Geraniales → Balsaminaceae (Springkrautgewächse)
Deutsche Bezeichnung
(German name)
Springkraut, Drüsiges
Volksnamen
(common name)
Indisches Springkraut, Emscherorchidee, Wupperorchidee
Englische Bezeichnung
(English name)
k.A. (n/s)
Beschreibung
(description)
Das Drüsige Springkraut ist eine aus dem ostindischen Raum stammende Pflanze. Sie wird bis zu 2 m hoch. Die Blätter stehen wechselständig, im oberen Bereich quirlständig. Sie sind ei-lanzettlich und scharf gezähnt. Der Blattstiel hat 2 - 3 mm lange Drüsen (s. Bild 5). Die Blüten sind bis 4 cm groß und meist weinrot mit gekrümmten Sporn. Sie stehen in vielzähligen Trauben.
Blütezeiten (farbe)
(flowering times [blossom color])
Janno Febno Marno Aprno Mayno Junno Julblossom color: purple-pink Augblossom color: purple-pink Sepblossom color: purple-pink Octblossom color: purple-pink Novno Decno
Inhaltsstoffe
(ingredients)
k.A. (n/s)
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Vorkommen/Verbreitung
(distribution)
Indien (Ursprung), Europa
Lebensraum
(habitat)
Waldlichtungen, Ufer, feuchte Standorte, Auwälder
Sammelzeit
(collective time)
k.A. (n/s)
nutzbare Teile
(usable plant components)
k.A. (n/s)
Allgemeine Verwendung
(ordinary use)
k.A. (n/s)
Küche und Outdoor
(kitchen and outdoor)
k.A. (n/s)
Anwendung als ...
(application as ...)
k.A. (n/s)
Wirkung
(effect)
k.A. (n/s)
Erste Hilfe
(first aid)
k.A. (n/s)
Wissenschaft und Forschung
(science and research)
k.A. (n/s)
Geschichtliches
(historical)
Das Indische Springkraut wurde Anfang des 18. Jahrhunderts als Zier- und Gartenpflanze in England eingeführt. Schon nach einigen Jahren wurde ein Wildvorkommen beobachtet. In den 80er und 90er Jahren des 19. Jahrhunderts traten erste Vorkommen in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland auf. Heute ist die Pflanze in ganz Europa vertreten. Viele Standorte der einheimischen Pflanzenwelt werden durch die rasante Verbreitung des Drüsigen Springkrautes verdrängt. In einigen Gebieten Deutschlands wird die Pflanze schon gezielt bekämpft. Da das Kraut einjährig ist, kann es einfach vor der Blüte herausgerissen oder tief abgeschnitten werden.
Neuen Kommentar/Beitrag verfassen (pass a comment)
Als registrierter Nutzer können Sie einen Kommentar zum Steckbrief bzw. zur Pflanze abgeben! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit! Zusätzlich können Sie 2 Bilder, passend zum Kommentar, einstellen. Hinweis! Der Kommentar wird erst nach der Freigabe durch den Administrator zu sehen sein!

If you're a registered user, you can add one's comment to the profile. Additionally you can upload two pictures relevant to it.
Notice! The comment will only have to be seen after the release by administrator.

-->